Die Heidelberger Partnerschaft für Demokratie wird vom Amt für Chancengleichheit federführend verantwortet und durch die Koordinierungs- und Fachstelle von Mosaik Deutschland e. V. betreut. 

Das Amt für Chancengleichheit hat die rechtliche und inhaltliche Verantwortung der Partnerschaft inne und ist Ansprechpartner für die Regiestelle des Bundesprogramms. Es verantwortet die Fördermittel und ist für die die strategische Ausrichtung der Partnerschaft zuständig.

Kontakt

Die Koordinierungs- und Fachstelle ist für die Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit der Partnerschaft zuständig. Sie berät, unterstützt und begleitet Projekte und Veranstaltung im Rahmen des Aktions- und Initiativfonds und Jugendfonds. Außerdem koordiniert sie den Begleitausschuss und unterstützt das Antidiskriminierungsnetzwerk und das geplante Präventionsnetzwerk. 

Der von der Stadt Heidelberg einberufene Begleitausschuss legt die Eckpunkte der Gesamtstrategie fest und berät die Koordinierungs- und Fachstelle sowie das federführende Amt in der Umsetzung der Ziele. Außerdem spricht er Empfehlungen zur Förderung von Einzelmaßnahmen durch den Aktions- und Initiativfonds aus. 

Aktuell besteht der Begleitausschuss aus 16 Mitgliedern aus den Bereichen Stadtverwaltung und Zivilgesellschaft. 

  • Dörthe Domzig
    Leiterin des Amtes für Chancengleichheit
  • Danijel Cubelic
    Amt für Chancengleichheit
  • Hannah-Lena Roth
    Koordinierungs‐und Fachstelle der HPfD
  • Regina Bossert
    Außenstellenleiterin, Landeszentrale für politische Bildung
  • Reiner Greulich
    Sicheres Heidelberg e.V.
  • Sylvia Hafner
    Bürger‐ und Ordnungsamt
  • Ursula Krieger
    Mosaik Deutschland e.V.
  • Bahija Lakhili
    Initiative Heidelberger Muslime–Teilseiend
  • Andrea Lang
    PLUS. Psychologische Lesben und Schwulenberatung e.V.
  • Franz Meißner
    Amt für Schule und Bildung
  • Susanne Mohn
    Hochschule für JüdischeStudien
  • Hans‐Ulrich Nollek
    Kinder‐ und Jugendamt
  • Evein Obolur
    Migration HUB
  • Steffen Wörner
    Geschäftsführer, Stadtjugendring
  • Ingrid Wolschin
    Geschäftsführerin, Kulturhaus Karlstorbahnhof
  • Dr. Dina von Sponeck
    Dokumentationszentrum Deutscher Sinti und Roma